Manuel Flammann

Ich (32) bin gelernter Werkzeugmacher und technischer Zeichner aus Friedrichsthal/Saar. Meine ersten frühen Versuche mit Bonsai waren immer zum Scheitern verurteilt.
Erst 2012 kam ich durch eine Hainbuche aus einer Grossgärtnerei erneut auf das Hobby mit den kleinen Bäumen.

So startete also mein Bonsai-Werdeganng erneut, und er führte mich vom AK Saarwellingen zu meinem Lehrer Jörg Derlien. Mittlerweile bin ich begeistertes Mitglied bei den Bonsaifreunden Saar e.V., wo ich seit Jahresanfang den zweiten Vorsitz habe und mich Leidenschaft und Freude den Aufgaben im Verein, aber vor Allem den Arbeiten an den Bäumen hingebe.

Im Laufe der Jahre entdeckte ich das Interesse an Nadelbäumen und Wacholdern.
Bis heute sind diese Arten meine Favoriten, wenn es um Gestaltung geht.

 

2016 nahm ich zum ersten Mal am NTW in Leipzig teil. Und noch immer assistiere ich mit
Freuden meinem Lehrer Jörg, bei dem ich ständig hinzulerne und mit dem ich hoffentlich noch lange zusammen arbeiten darf.

Jörg Derlien

• Bonsai seit 1990, im BCD seit 1992

• Von 1998-2005 Schüler des Kirei na en Bonsai-Studios Cochem

• 2004 Gewinner des deutschen NTW in Ratingen, 2005 Gewinner des NTC in Arco/Italien

• Seit 2006 Redakteur des Koi-Magazins KLAN, Rubrik Bonsai, seit 2008 Redakteur der Zeitschrift Bonsai Focus, seit 2012 Mitglied im Redaktionsteam für das BCD-Clubmagazin BONSAI

• Demos und Workshops in Deutschland, Belgien, Polen, Schweiz, Litauen, Tscheschische Republik

Ausstellungen: Bonsai-Autumn(2), EBA Polen 2006, internationale Bonsai-Ausstellung Litauen, Interkoi/ Bonsai-Challenge(5), EBA Ratingen 2011,
seit 2009 beim BCD und der der Noelanders Trophy, 2011 Sonderausstellung im bonsai-museum düsseldorf

Auszeichnungen: Nominierungen Bonsai-Challenge(4), Nominierung Bonsai-Autumn, 3x Gold, 1x Silber, 2x Bronze und mehrere "Preise der Jury" bei BCD-Ausstellungen, Willi Benz Ehrenpreis.

 

Derlien gewann als erster und bis heute einziger Deutscher den europäischen New Talent Contest (NTC). Seither ist der eher ruhige und doch konsequente Gestalter auf europäischen und nationalen Bühnen zu sehen. Gerade seine ruhige Art und Weise macht ihn als Workshopleiter so beliebt. Neben seinen redaktionellen und fotografischen Bonsai-Arbeiten begleitet er mehrere Schüler, die ihm auch bei Demos tatkräftig zur Seite stehen.